US-Handelsbeauftragter Michael Froman. Foto: UGW

US-Handelsamt wendet sich gegen „Schengen-Cloud“

7. April 2014 von

Das Amt des US-Handelsvertreters (USTR) kritisiert die Überlegungen, einen deutschen oder europäischen Datenverkehr einzurichten, auch bekannt als „Schengen-Cloud“ oder „Schengen-Routing“. Das sei ein Hindernis für den grenzüberschreitenden Datenverkehr und Handel. » mehr

Foto: Ambuj Saxena , CC BY

Danah Boyd: Die Ära Facebook ist eine historische Ausnahme

2. April 2014 von Ellis Hamburger  · 1 Kommentar

Was Jugendliche auf sozialen Netzwerken so treiben, ist für andere oft kaum verständlich – abseits von Facebook tauschen sie sich etwa über Plattformen aus, die ihre Eltern nicht mal kennen. Die Internet-Sozialforscherin Danah Boyd hat sich damit beschäftigt und sieht die Diskussionen von einer Kultur der Angst geprägt, die sie überwinden will. In ihrem neuen Buch „It’s complicated“ geht sie dem sozialen Leben der „vernetzten Jugend“ auf den Grund. » mehr

doctorow

Cory Doctorow: Das Urheberrecht sollte dem kreativen Schaffen aller dienen

21. März 2014 von

Cory Doctorow, Schriftsteller, Internet-Aktivist und Journalist, spricht im iRights.info-Interview darüber, warum Kopierschutz in digitalen Technologien nicht nur eine schlechte, sondern eine gefährliche Idee ist; über Internet-Monopole und die Kreativwirtschaft – und darüber, warum wir keine Kathedralen mehr bauen, aber die Kreativität nicht untergegangen ist. » mehr

Foto:  Trevor Paglen, PD

Löscht die Daten!

19. März 2014 von  · 1 Kommentar

Die digitale Gesellschaft verwandelt alles in Daten – und seit Edward Snowden wissen wir, wie weit Regierungen mit dem Ansatz bereits gekommen sind, schlichtweg alles zu speichern. Es zeigt sich, dass unser Verständnis von Datenschutz und privacy als Individualrecht in der Krise steckt – doch das nicht erst seit Snowden. » mehr

Foto: Magnus Jonasson, CC BY

Dropbox will Gerichte draußen halten – mit fraglichen Mitteln

17. März 2014 von David Pachali, John Weitzmann  · 1 Kommentar

Der Cloudspeicherdienst Dropbox ändert seine Nutzungsbedingungen und möchte sich gerichtlichen Streit mit Nutzern sparen. Stattdessen sollen sie sich einem Schiedsverfahren unterordnen. Auf Nutzer in Deutschland passt die neue Klausel aber mehr schlecht als recht – besonders, wenn man den Dienst nur privat nutzt. » mehr